PHÖNIX hat es im März und April 2022 gespielt und tritt damit noch einmal mit zwei Vorstellungen im November auf - mit dem satirisch-kriminalen Stück von Jörg Graser:                             "JAILHOUSE BLUES"                                    > im Theater an der Lessingstr. 12 (zu Gast bei Theater 62)                   am Sonnabend, 19. Nov. um 19:30 Uhr                        am Sonntag, 20. Nov. um 16 Uhr               

Satirisch? Kriminalistisch? Komisch? Skurril? - Von allem etwas, vor allem aber spannend und unterhaltsam: Wir blicken in eine Todeszelle (wohlgemerkt in Desertstone oder ähnlich, in Texas jedenfalls). Die Delinquentin - sie soll ihren Liebhaber beseitigt haben - hat noch eine Stunde, bis sie auf dem unter Strom gesetzten Stuhl zu sitzen kommt. Da hat sie verständlicherweise keinen beonderen Appetit auf die als Henkersmahl servierten T-Bone-Steaks - die Wärterin umso mehr, die hat vorsorglich ihr eigenes Besteck dabei. Um evtl. nach dem Exitus wieder auferstehen zu können (hat laut Bibel ja einige Male geklappt), bringt die eilfertige Pastorin mittels einer Schnelltaufe die Todeskandidatin noch rasch zum richtigen Glauben, während die Pflichtverteidigerin ihr  unbedingt die Rechte abschwatzen will für die Vermarktung ihrer tragischen Geschichte. Der trinkfeste Sheriff sorgt zum Schluss für die erwartete Überraschung, holt sich aber vorher noch von der Angeklagten die Geständnisse für ein Dutzend anhängige Mordfälle, die er damit vom Tisch kriegt.  - Wer kriegt denn nun zum Schluss was? Wird sich zeigen!

 

.